Wo wird Ergotherapie in der Pädiatrie angewandt?

  • Entwicklungsstörungen / Verzögerungen
  • Störungen der sensorischen Integration und der Wahrnehmnung
  • Koordinationsstörungen
  • Sinnesbeeinträchtigungen
  • Visuelle und Auditive Wahrnehmungsstörungen
  • Teilleistungsstörungen - z.B. Graphomotorik, LRS, Dyskalkulie
  • ADS / ADHS
  • Konzentrationsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Unfallfolgen (körperlich / geistig)
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen mit autistischen Verhaltensweisen
  • Syndrome
  • Geburtsschädigungen

Unsere Therapieschwerpunkte und Behandlungsverfahren

  • Therapiekonzepte auf neurophysiologischer Grundlage, z.B. Sensorische Integrationstherapie
  • Einsatz von spielerischen, gestalterischen, handwerklichen Methoden zum Erarbeiten von Handlungskonzepten, motorischen und sozio-emotionalen Fähigkeiten
  • Trainingsmethoden zur Verbesserung von Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausdauer (z.B. Lauth & Schlottke, nach Marburger Konzentrationstraining)
  • Visuelles Wahrnehmungstraining, z.B. nach Frostig
  • Auditives Wahrnehmungstraining
  • Graphomotorisches Training
  • Linkshändertraining
  • Feinmotorische Förderung
  • Grobmotorische Förderung (Körperwahrnehmung, Koordination)