Was bedeutet die Bezeichnung "Zertifizierter Handtherapeut der AFH"?

 

 Welche Vorteile bringt mir als Patient eine    "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH" ?


Ein "Zertifizierter Handtherapeuter der AFH" besitzt neben einem umfassenden theoretischen Wissen auch die praktischen Fähigkeiten jegliche Erkrankung und Verletzung im Bereich der Hand, unter Berücksichtigung des gesamten Bewegungsapparates, kompetent zu behandeln. 

Ein "Zertifizierter Handtherapeuter der AFH"  in der Lage psycho-soziale Probleme der jeweiligen Patienten zu erfassen und mit in die therapeutische Vorgehensweise einfließen zu lassen. Ihm ist es wichtig dem Patienten seinen Krankheitsprozess zu erklären und gemeinsam mit ihm eine Strategie zu entwicklen. Er wird versuchen den Patienten in eine aktive Therapie und Rehabilitation einzubinden. Eine solche Vorgehensweise, im Sinne eines Eigentrainings mit, durch den Therapeuten, zusammengestellten Übungen, hilft den angestrebten Therapieerfolg zu sichern.

Der "Zertifizierte Handtherapeut der AFH" besitzt eine überdurchschnittliche Fachkompetenz, welche auf der Basis empirisch zusammengetragener und bewerteter wissenschaftlicher Erkenntnisse  gegründet ist. Damit wird der "Zertifizierte Handtherapeut der AFH" zum Ansprechpartner des Handchirurgen und aller an der Handtherapie- und Handrehabilitation Beteiligten. 

Der "Zertifizierte Handtherapeut der AFH" wird in einer Supervision seine Behandlung im Sinne des Patienten hinterfragen und daraus neue Behandlungsstrategien entwickeln. Damit trägt er auch sehr wesentlich zur Qualitätssicherung und Steigerung des Qualitätsstandards für die handtherapeutische Behandlung bei. 

Ein "Zertifizierter Handtherapeuter der AFH" zeichnet sich durch sein verantwortliches Handeln im Sinne des Patienten aus und versucht immer eine für den Handpatienten optimale Therapieplanung und damit einen gewünschten Therapieverlauf zu garantieren.


Ziel des Zertifikats "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH" ist es, den Handchirurgen, Rheumatologen, Orthopäden und allen Patienten mit Handerkrankungen oder Handverletzungen Hinweise auf fortgebildete und sich an der Arbeit am Patienten bewährten zertifizierten Handtherapeuten zu geben. 

Die zertifizierten Handtherapeuten der AFH werden auf der www.handakademie.de unter der Rubrik "Therapeutenliste" geführt und im Rahmen eines eigenen Logos hervorgehoben.

Träger des Zertifikats "Kompetenzpraxis Handrehabilitation und Handtherapie der AFH“ haben folgende Kompetenzen:

  • Mindestens 2-jährige Berufserfahrung als Ergotherapeut.
  • Bestandene Prüfung zum zertifizierten Handtherapeuten der AFH. 
  • Mind. 1-jährige Berufserfahrung mit der Therapie, bzw. Rehabilitation von Handpatienten.
  • Behandlung von mindestens 20 unfallbedingten Handverletzungen im Jahr.
  • Behandlungen von mindestens 20 orthopädisch und/oder rheumatisch handerkrankten Patienten im Jahr.
  • Behandlung von mindestens 20 chirurgisch versorgten Patienten im Jahr.
  • Erfolgreiche Absolvierung des Refresher-/Kompetenz-Seminars-Handtherapie „Kompetenztherapie in der Handrehabilitation".
  • Erfolgreiche Absolvierung des Kompetenz-Seminars "Röntgen- und bildgebende Diagnostik der Hand“.
  • Erfolgreiche Absolvierung des Kompetenz-Seminars „Hand und Pathologien durch Musikinstrumente“.
  • Ein oder mehrere niedergelassene Orthopäden oder Rheumatologen müssen eine schriftlich unterschriebene Bestätigung über eine überdurchschnittliche handtherapeutische Vorgehensweise an 20 rheumatisch und/oder orthopädisch erkrankten Patienten bestätigen.
  • Ein oder mehrere niedergelassene Handchirurgen oder Unfallchirurgen müssen eine schriftlich unterschriebene Bestätigung über eine überdurchschnittlich handtherapeutische Vorgehensweise an 20 handchirurgisch, bzw. unfallchirurgisch (traumatisch) versorgten Patienten bestätigen.

Diese Zertifizierung soll Ihnen als Patient die Sicherheit geben, sich zur Behandlung eine Praxis auszuwählen, die umfassendes theoretisches Wissen & praktische Fähigkeiten besitzt, Handerkrankungen /-verletzungen unter Berücksichtigung des gesamten Bewegungsapparates, kompetent behandeln zu können.